Pole Position an der A1

Sahneschnitte geht an den Start

Laut einer Information von Wirtschaftsförderer Christoph Reuther, der stellvertretend für den Zevener Samtgemeinde-Bürgermeister Johann Klintworth an der Aufstellung des Bauschildes teilnahm, besteht die Möglichkeit, hier bis zu 280000 Quadratmeter hochwertige Gewerbe- und Logistikflächen im 1. Bauabschnitt zu entwickeln. "Das ist ein guter Tag für Elsdorf", stellte Reuther denn auch gegenüber der Zevener Zeitung fest. Der nächste Schritt sei, die Internetseite www.login-park-elsdorf.de mit Inhalten zu befüllen.


Aufstellung des 6 x 10 m großen Bauschildes. Foto: Alexander Schmidt

Laut Christoph Reuther sind in den wirtschaftlichen Ballungszentren der Hansestädte Hamburg und Bremen moderne Lager- und Umschlagflächen sowie für die Leichtindustrie geeignete Areale nach wie vor sehr stark gefragt. Er verwies darauf, dass es bei großen Grundstücken in bevorzugter Lage sogar Nachfrage-Engpässe gebe. Die Nachfrage nach geeigneten Flächen werde auch in den nächsten Jahren anhalten, darüber sind sich Experten einig. Die Gemeinde Elsdorf habe daher mit Unterstützung der Samtgemeinde vor einigen Jahren beschlossen, im Umfeld der neuen Autobahnanschlussstelle neue, hochwertige Gewerbeflächen zu entwickeln.

Als Erschließungs- und Vermarktungspartner habe man sich die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) sowie die Süderelbe AG ins Boot geholt.

Gemeinde-Bürgermeister Heinrich Willenbrock meinte: „Wir haben hier schon manche Schilder aufgestellt. Doch dies hier ist das höchste, größte und wichtigste Schild für Elsdorf. Wir haben einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht, aber der Weg ist noch lang.“ Er sprach seinen Dank allen am Projekt beteiligten Personen aus.

Gerd Hachmöller vom Landkreis Rotenburg (Stabsstelle Kreisentwicklung) sagte stellvertretend für den Landrat Hermann Luttmann: "Für den Logistiksektor ist das hier eine Sahneschnitte." MdL Hans-Heinrich Ehlen sprach von einem "fast historischen Augenblick", und er sei zuversichtlich, dass der Gewerbe- und Logistikpark Elsdorf erfolgreich sein werde. Dieses neue Gebiet müsse nun mit Leben ausgefüllt werden. (as/js)

Zahlreiche Repräsentanten aus der Politik und Verwaltung sowie des Landkreises und der Erschließungs- und Vermarktungspartner Niedersächsische Landgesellschaft und Süderelbe AG nahmen an der offiziellen Aufstellung des 6 mal 10 Meter großen Bauschildes teil.